Bilder von Peter Schaaf

Mohnknospe (Papaver rhoeas)

Der Mohn, ist eine Pflanze, die inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet ist, stammt aber ursprünglich aus aus Nordafrika und Eurasien (lt. Wikipedia) also aus Ländern, in denen schon frühgeschichtlich Ackerbau betrieben wurde. Auch bei uns zählt(e) der Mohn zu den Wildblumen, die meist auf Getreidefeldern zu finden war. Dort störte sie natürlich den Ackerbau und wurde daher systematisch ausgerottet. Früher nutzte man die roten Blätter zur Farbgewinnung und auch rote Tinte wurde daraus hergestellt. Die Pflanze als solche ist leicht giftig, man nutze sie auch zu medizinischen Zwecken und die getrockneten Samen sind heute beliebt beim Backen für viele Kuchensorten. Hier im Bild sehen wir die Knospe einer gefüllten Zuchtform, diebei voller Blüte wunderschön aussieht, allerdings nicht sehr langlebig ist. Schon nach kurzer Zeit fallen die Blütenblätter ab.